Produktionsanlage für Dimethylether mit 20.000 Tonnen Jahreskapazität

Produktionsanlage für Dimethylether mit 20.000 Tonnen Jahreskapazität

Zum Ende des ersten Quartals 2016 wurde die Auswertung der Angebote weltweit führender Lizenzgeber für die Technologie zur DME-Produktion abgeschlossen. Die OAO NIAP hat die Vorstudie mit der Erstellung des Dokuments „Begründung der Investition in den Bau einer Produktionsanlage für Dimethylether mit einer Kapazität von 20.000 t/a“ abgeschlossen. Die Umweltverträglichkeitsstudie wurde erstellt.

Es wurden öffentliche Anhörungen in der Verwaltung des Stadtkreises Shchyokino organisiert und durchgeführt mit dem Ergebnis, dass gemäß Beschluss Nr. 57/589 vom 22.10.2013 die Ansiedlung einer neuen Produktionsanlage möglich ist. Auf dem Baugrundstück wurden umwelttechnische, hydrometeorologische, geologische und geodätische Untersuchungen durchgeführt.

Die Kernkomponente des Vertrags mit der ThyssenKrupp Uhde Engineering Services GmbH zum Kauf der Lizenz und zur Erstellung des Basic Engineerings (außer Personalschulungsleistungen) ist erfüllt. Mit dem genannten Unternehmen wurde ein Vertrag zur Lieferung der lizenzpflichtigen Ausrüstungen unterzeichnet. Der Vertrag mit ThyssenKrupp Uhde trat am 20.04.2016 nach Klärung der Finanzierung mit der Bank GPB (AO) in Kraft.

Mit der OOO NIAP wurde ein Vertrag über die Erstellung der Entwurfs- und Ausführungsplanung unterzeichnet. Ende 2015 wurde die Entwurfsplanung fertiggestellt, gefolgt von der Erstellung des nichtstaatlichen Gutachtens für die Entwurfsplanung, das mit positivem Urteil abgeschlossen wurde. Die Erstellung der Ausführungsplanung beginnt nach Erhalt der technischen Unterlagen für die Ausrüstungen vom Lizenzgeber des Projekts.

Auf der Grundlage von Checklisten des Lizenzgebers laufen die Bestellung der Ausrüstungen und die Auswertung der technischen Angebote potenzieller Ausrüstungslieferanten. Im Februar und März 2016 wurden Vergabeverfahren zur Auswahl der Lieferanten der wichtigsten technischen Ausrüstungen gemäß den Checklisten des Lizenzgebers durchgeführt. Es wurden Angebotsanfragen für die Nebenausrüstungen erstellt, und bis Ende Mai 2016 sollen die Lieferanten ausgewählt und die Verträge zur Lieferung der Haupt- und Nebenausrüstungen unterzeichnet werden.

Mit dem Sitzungsprotokoll Nr. 5 der Regierungskommission für die rationale Verteilung von Produktionskapazitäten in der Provinz Tula vom 20.01.2016 wurde die Genehmigung zur Realisierung des Investitionsprojekts zum Bau einer DME-Anlage mit einer Jahreskapazität von 20.000 Tonnen erteilt.

Bis Ende Mai 2016 soll die Baugenehmigung eingeholt werden, sodass im Juni 2016 mit der Vorbereitung des Baugrunds für den Bau der Produktionsanlage für Dimethylether begonnen werden kann.