Dimethylether von DME Aerosol LLC – jetzt mit 100 % „Grüner Energie“

Dimethylether von DME Aerosol LLC – jetzt mit 100 % „Grüner Energie“

Pervomaysky (Russland), im Juni 2021. Seit Mai 2021 bezieht der russische Hersteller von Dimethylether DME Aerosol LLC 100 % des verbrauchten Stroms vom Ökostromanbieter PAO Fortum. Die Dimethylether (DME)-Produktionsanlage ist ein Joint Venture des russischen Chemieunternehmens JSC Shchekinoazot und der deutschen Beteiligungsholding PCC SE. Die DME Aerosol ist das erste Unternehmen am Industriestandort von Shchekinoazot, in der Tula-Region südlich von Moskau gelegen, das vollständig auf die Nutzung erneuerbarer Energien umgestellt hat.

 Erneuerbare Energien sind natürliche Energiequellen in der Biosphäre der Erde, die durch natürliche Prozesse fortlaufend neu aufgebaut werden. „In den vergangenen Jahren hat eine breite Öffentlichkeit weltweit erkannt, dass es notwendig ist, auf erneuerbare Energien umzusteigen. Und es geht dabei nicht nur um das Problem, dass sich konventionelle Energiequellen erschöpfen, oder um den wirtschaftlichen Nutzen einzelner Energieprojekte. Denn insgesamt werden derzeit die negativen Auswirkungen der anthropogenen Faktoren in allen Teilen der Welt immer deutlicher sichtbar“, erklärt Pavel Ostapchuk, Generaldirektor der DME Aerosol LLC.

„Grüne Energie“ ist eine einzigartige Möglichkeit zur Energieerzeugung. Denn „saubere“ Energie aus natürlichen erneuerbaren Quellen wie Sonne, Wind und Wasser lässt sich selbst in den entlegensten Gegenden erzeugen und sie schützt gleichzeitig die Umwelt und das Klima unseres Planeten. Es ist diese Art der Energieerzeugung, mit der sich fortschrittliche Unternehmen auf der ganzen Welt auseinandersetzen.

„Unsere wichtigsten Partner und Abnehmer von Dimethylether sind bedeutende internationale Unternehmen, die eine breite Palette von Konsumgütern herstellen: alle Arten von Aerosolen für Anwendungen in Haushalt und Kosmetik sowie im medizinischen Bereich, Wärmedämmstoffe für den Bau, Dichtschäume und Klebstoffe sowie Lacksprays und vieles mehr“, führt Pavel Ostapchuk weiter aus. „Eine der Prioritäten verantwortungsvoller Geschäftstätigkeit besteht darin, sich um einen stärkeren positiven Einfluss auf die Zukunft unseres Planeten zu bemühen. Insbesondere unterstützen wir im Rahmen unserer nachhaltigen Unternehmensentwicklung und der Zusammenarbeit mit unseren Partnern voll und ganz die Bestrebungen, positiven Einfluss auf die Begrenzung der Erderwärmung zu nehmen. Wir von der DME Aerosol leisten unseren Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen, indem wir unsere Energieeffizienz verbessern und indem wir bei der Stromversorgung konventionelle Energiequellen durch erneuerbare ersetzen. So beziehen wir seit Mai dieses Jahres 100 % des von der DME Aerosol verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Quellen.“

Bei der DME Aerosol ist man sich darüber im Klaren, dass der Schutz von Umwelt und Klima eine globale Herausforderung ist und das Unternehmen ist bestrebt, einen direkten Beitrag zur Umsetzung des globalen Klimaschutzes zu leisten. Das Unternehmen ist ständig auf der Suche nach weiteren Lösungen mit dem Ziel, klimaneutral zu werden und den CO2-Fußabdruck im Produktionsprozess noch weiter zu reduzieren.