Projektbeteiligte

Die PCC SE mit Hauptsitz in Duisburg ist die Beteiligungsholding der weltweit tätigen PCC-Gruppe mit mehr als 3.000 Mitarbeitern. Die Konzerngesellschaften der PCC SE verfügen über Kernkompetenzen in der Produktion von chemischen Rohstoffen und Spezialchemikalien. Eine weitere starke Säule im Beteiligungsportfolio bildet die Containerlogistik. Als langfristig orientierter Investor konzentriert sich die PCC SE darauf, durch nachhaltige Investitionen die Unternehmenswerte ihrer Beteiligungen kontinuierlich zu steigern und beständig neue Werte zu schaffen. Die größten Chemieproduzenten der PCC-Gruppe sind die PCC Rokita SA, ein bedeutender Chlor-Hersteller und Osteuropas führender Produzent von Polyolen, sowie die PCC Exol SA, einer der modernsten Tenside-Produzenten in Europa. Gegründet wurde die PCC 1993 von Waldemar Preussner, der heute als Alleinaktionär den Vorsitz im Verwaltungsrat der PCC SE innehat. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte die PCC-Gruppe einen Konzernumsatz von 767,5 Millionen Euro. Das Investitionsvolumen belief sich auf 163,5 Millionen Euro. Weitere Informationen über die PCC finden Sie unter https://www.pcc.eu

Shchekinoazot gehört zu den führenden Industrieunternehmen Russlands und ist bereits seit mehr als sechs Jahrzehnten mit Erfolg am russischen Markt und den internationalen Märkten für chemische Rohstoffe und Erzeugnisse aktiv. Sie gehört zu den führenden Herstellern von Industriechemikalien, Konsumgütern und chemischen Ausrüstungen.
Shchekinoazot gehört zu Russlands größten Exporteuren und vermarktet ihre Produkte in West- und Osteuropa, den GUS-Staaten, Asien, den USA und Lateinamerika. Die Exporte haben einen Anteil von 70 % am Umsatz des Unternehmens.